Online-Gesprächsrunde: Wir gedenken dem Attentat in Hanau vom 19. Februar 2020

via Zoom

am 20. Februar 2021

Am 19. Februar jährt sich das rassistische Attentat in Hanau. Das haben wir zum Anlass genommen und für den 20. Februar 2021 eine digitale Veranstaltung geplant. Diese soll zum einen Raum für digitales Gedenken an die Opfer bieten, zum anderen bilanzieren, was seit her politisch und gesellschaftlich geschehen ist, welche Konsequenzen dem Attentat folgten und gleichzeitig Denkanstöße liefern, welche Strukturen und mögliche blinde Flecken noch aufgearbeitet werden müssen.

Wann: Samstag, den 20.Februar 2021 18-20 Uhr

Wo: Online (Zoom) Anmeldung erforderlich [ausgebucht]

Ehrengast:

  • Hayrettin Saraçoğlu, [*Hayrettin Saraçoğlu hat bei dem Attentat seinen Bruder, Fatih Saraçoğlu verloren]

Podiumsgäste:

  • Memet Kilic, Vorsitzender des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrats (BZI)
  • Selma Yilmaz Ilkhan, Vorsitzende des Ausländerbeirates Hanau
  • Dagmar Kaselitz MdL (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Claudia Roth, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages
  • Prof. Dr. Naika Foroutan, Migrationsforscherin und Leiterin des DeZIM-Instituts
Zum Ablauf: Die Veranstaltung beginnt mit der Video-Übertragung der Forderungen der Opferangehörigen und Überlebenden, die im Rahmen der Initiative 19 Februar entstanden und zur Verfügung gestellt werden. Darauffolgend diskutieren Podiumsgäste, was seit her politisch und gesellschaftlich geschehen ist, welche Konsequenzen gezogen wurden, sowie welche Strukturen und mögliche blinde Flecken zukünftig präventiv und gesellschaftlich aufgearbeitet werden müssen.

Zum Format: Nach der moderierten Gesprächsrunde mit Podiumsgästen, die per Ton- und Video zugeschaltet sind, werden ihnen anschließend Fragen der Teilnehmenden gestellt. Fragen sind mittels Chatfunktion zu stellen und werden durch die Moderation vorgelesen. Den teilnehmenden Personen wird eine Ton- und Videoübertragung nicht gewährt. Die Veranstaltung wird zu dokumentationszwecken aufzeichnet und bis Ende des Jahres 2021 auf der BZI-Homepage zur Verfügung gestellt.

Konnten Sie nicht live dabei sein? Keine Sorge, die Aufzeichnung wird in Kürze auf dieser Seite abrufbar sein. Bis dahin empfehlen wir Ihnen, unsere aktuelle Pressemitteilung mit wichtigen Highlights aus der Veranstaltung zu lesen.