Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat (BZI)

YoungUP! sucht Praktikant*innen (w/m/d)!

 

Du passt zu uns! Wenn:

  • Du an einer (Fach-)Hochschule immatrikuliert bist und ein Pflichtpraktikum (2 bis 3 Monate) oder ein freiwilliges Praktikum (2 Monate) in einer zivilgesellschaftlichen Organisation suchst. 
  • Du Deine Ideen, Kompetenz und Kreativität für die Themen Teilhabe, Antirassismus und Diversität einbringen möchtest.

Das Projekt YoungUP! bietet erstens ein 8-9 monatiges Rundum-Programm für junge BIPoC bzw. Menschen mit eigener/familiärer Migrations- und/oder Fluchterfahrung (von 17-35 Jahren) mit (teil)öffentlichen Veranstaltungen, Community-Wochenenden und Aktionsgruppen, zweitens Workshop-Formate für ehrenamtlich Aktive mit Fokus auf Resilienz & Wirksamkeit u. a. im Umgang mit Rassismus, Hass und Hetze. Drittens ist auch eine begleitende wissenschaftliche Studie Teil des Projekts. 

Weitere Infos zum Projekt findest Du auf www.young-up.de und bei Instagram.

Praktikumsplätze für min. 2 und max. 3 Monate im Umfang von 40 oder 20 Wochenstunden sind im Zeitraum vom 15. Mai bis Ende Oktober 2023 zu vergeben. 

Deine vielfältigen Aufgaben im Projekt

  • Du bist für uns viel digital unterwegs und betreust unseren Instagram Kanal, suchst und findest projektrelevante Themen für eine junge Zielgruppe, die Du in interessante Inhalte und kreative Formate übersetzt 
  • Du erledigst redaktionelle und gestalterische Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit (Website, Aktionen)
  • Du unterstützt uns bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung von unseren Community-Wochenenden (Veranstaltungsmanagement) und Online-Workshops
  • Last but not least: Als Teil des Teams freuen wir uns auf Deine Unterstützung im  Büroalltags bei organisatorischen und administrativen Aufgaben

Das bieten wir Dir

  • Eine abwechslungsreiche Arbeit und freundliches Arbeitsklima mit politisch engagierten Menschen, Akteur*innen und Kooperationspartner*innen
  • Spannende, facettenreiche Tätigkeit mit Einblick in gesellschaftspolitische Debatten, Medien- und Projektarbeit in einer renommierten politischen Interessenvertretung
  • Abwechslungsreiche und projektübergreifende Zusammenarbeit umgeben von einem Netzwerk von interessanten Akteur*innen und Kooperationspartner*innen
  • Raum für Deine Ideen/Vorschläge und Verantwortung für die Umsetzung eigener Ideen und Formate auf Social Media
  • Zentraler Arbeitsort in Berlin-Mitte
  • Eine Aufwandsentschädigung (in Vollzeit 450 €/Monat)

Das bringst Du mit

  • Ein Studium in Kommunikations-, Politik-, Migration- oder Sozialwissenschaften oder in einem fachlich ähnlichem Bereich
  • Immatrikulation als Vollzeitstudent*in während des gesamten Praktikumszeitraums 
  • Interesse und Sensibilität (auch sprachlich) für Themen und politische Diskurse im Bereich Teilhabe, Diversität und Antirassismus 
  • Im Idealfall Skills oder Praxiserfahrung im Bereich durch eigenes Engagement, Praktika oder vorherigen Jobs [wenn ja, erzähle uns unbedingt darüber in Deiner Bewerbung]
  • Großen Spaß und Routine an Content-Erstellung für Instagram (Reels, Posts, Stories) und Content Management (WordPress) – Du bist also ein #DigitalNative 
  • Du kennst Dich mit Online Tools wie etwa Canva, Drive und Slack aus

Klingt gut für Dich? 

Dann schick uns Deine Bewerbung mit den üblichen Dokumenten (Anschreiben, CV, Studien- und/oder Arbeitszeugnisse, Immatrikulationsbescheinigung), zusammengefügt in einer PDF-Datei an hi@young-up.de. Vergiss bitte nicht, Deinen Wunsch-Zeitraum zu nennen. 

Bewerbungsfrist: 01.05.2023.

Bewerbungsgespräche werden fortlaufend geführt.

Der Arbeitsort ist Berlin.

Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von Studierenden mit eigener/familiärer Migrations- oder Fluchtgeschichte, mit Behinderungen und weiteren Vielfaltsmerkmalen.

Wir freuen uns auf Dich! 

Hier gibt’s die Stellenanzeige als PDF !