Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat (BZI)

Brücken bauen für die Demokratie

Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung: Zum Verhältnis von Parteien und Zivilgesellschaft.

„Wir diskutieren zurzeit viel über die Frage, wie wir unsere Demokratie weiterentwickeln und zukunftsfest machen können. Und das aus gutem Grund: Nur noch knapp die Hälfte der Menschen in Deutschland ist zufrieden damit, wie unsere Demokratie funktioniert.1 Gleichzeitig sinkt das Vertrauen in die Akteure und Institutionen des politischen Systems, die Probleme der Menschen zu lösen. Vor allem die Volksparteien bekommen diesen Vertrauensverlust schmerzlich zu spüren. Außerhalb von Parteien und Parlamenten entwickeln sich andere, teils neue Formen der Interessenvertretung und des politischen Engagements, „Fridays for Future“ ist hier das prominenteste Beispiel unter vielen.“

Quelle: Friedrich-Ebert-Stiftung