Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat (BZI)

Mehr Unterstützung für Kinder in der Coronakrise

IW-Report 15/20

Häusliches Umfeld in der Krise: Ein Teil der Kinder braucht mehr Unterstützung

„Familien mit Migrationshintergrund: Kinder mit Migrationshintergrund wachsen häufig mit einer nichtdeutschen Herkunftssprache auf, sodass ein in der aktuellen Situation geringerer Kontakt zu Muttersprachlern für ihre sprachliche Entwicklung ein Problem darstellen kann. Zudem finden sie in ihren Familien im Schnitt auch ansonsten ein etwas ungünstigeres Entwicklungsumfeld vor als Kinder ohne Migrationshintergrund.“

(Quelle: Anger / Geis-Thöne, 2018)

 

Die meisten Familien in Deutschland sind laut der Studie des Institut der deutschen Wirtschaft zufolge gut aufgestellt für das Homeschooling. Doch nicht in jedem Haushalt sind die Ressourcen ausreichend – u.a. bei Kindern mit ausländischen Wurzeln. Experten fordern intensive Zusatzförderung nach Öffnung der Schulen.