Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat (BZI)

Migration in den Medien: Ein verzerrtes Bild?

„Menschen mit Einwanderungsgeschichte kommen in Medien kaum zu Wort – selbst dann nicht, wenn über sie berichtet wird. In nur 12,3 Prozent der TV- und Zeitungsberichte über Eingewanderte kommen die Betroffenen im O-Ton vor. Zu diesem Ergebnis kommt Thomas Hestermann von der Hochschule Macromedia in einer Expertise für den MEDIENDIENST. Er hat für die Studie die acht reichweitenstärksten Fernsehsender sowie die auflagenstärksten überregionalen Tageszeitungen untersucht.“

Quelle: https://mediendienst-integration.de/artikel/migration-in-den-medien-ein-verzerrtes-bild.html