Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat (BZI)

Stellungnahme: Gleichstellung in der Integrations-und Migrationspolitik

Ausgehend von einem migrationssensiblen geschlechtergerechten Leitbild sollen in Organisationen mit konkreten Zielen und Umsetzungsstrategien geschlechts-und herkunftsbezogene gesellschaftliche Benachteiligung von Migrantinnen verhindert und ihre Gleichstellung gefördert werden.

Mehr Sensibilität für Diversität – das fordern wir, wie auch die Verfasser*innen der „Stellungnahme zur Gleichstellung in der Integrations-und Migrationspolitik“: Geschlechts- und herkunftsbezogene gesellschaftliche Benachteiligung von Migrantinnen muss verhindert und ihre Gleichstellung gefördert werden.